Skip to content

Pfannkuchen auf dem Trail – Die richtige Pfanne für unterwegs

Ultraleichte Küche ist immer wieder ein Streitpunkt unter Trekking-Fachleuten. Die einen schwören auf den großen Trangia-Sturmkocher mit vielen Töpfen und Topfdeckeln, die man als Pfanne verwenden kann. Den anderen reicht ein selbstgebauter Spirituskocher, ein Topfständer aus Kleiderbügeldraht, etwas Aluminiumfolie als Windschutz und eine große Titan-Tasse.

 

MSR Pfanne

MSR Flex Skillet

Das schöne an ultraleichter Ausrüstung ist allerdings, das hier und da Platz für Gegenstände geschaffen wird, die man getrost als Luxus-Artikel bezeichnen kann.

Ich habe mir einen lang gehegten Traum erfüllt (und bei einem Preis von 29,95 Euro sehr Ihr wie leicht man mir Träume erfüllen kann) und mir eine Pfanne für die nächsten Touren zugelegt.

Bei der Auswahl waren für mich ein paar Dinge wichtig

  • antihaft-beschichtet
  • integrierter vernünftiger Griff
  • ordentliche Größe (2 Personen Nutzung)
  • hochwertige Verarbeitung und Optik
  • Gewicht wenn möglich nicht über 200 Gramm

Das Angebot an Outdoor-Pfannen ist mittlerweile recht groß geworden, irgendwie bin ich dann aber doch recht schnell bei der MSR Flex Skillet hängengeblieben. Die Pfanne ist antihaftbeschichtet und aus einem hartanodisierten Aluminium hergestellt. Die Bezeichnung Flex steht für die Möglichkeit die Pfanne zusammen mit den Flex-Kochsets von MSR zu verwenden.

Der Praxistest steht noch aus, was auf meine Schusseligkeit zurückzuführen ist. Die Stimmung in der Gruppe ist nicht sonderlich gut, wenn man am Biwakplatz angekommen ist merkt, dass zwar Gaskocher, Wasser, Gaskartusche, Lebensmittel etc im Rucksack sind, man allerdings nicht daran gedacht hat ein Feuerzeug oder Streichhölzer mitzunehmen. Homer Simpson würde jetzt “Doh!” sagen.

Über Tipps wie man einen Gaskocher ohne Feuerzeug, Feuerstahl oder Zündhölzer  anzündet,bin ich in meinem Streben McGuyver zu werden recht dankbar.

Und wer schon mal die edle WMF-Pfanne seiner Mutter mit Antihaftbeschichtung zerkratzt hat (böses Foul), der weiß auch, dass man anzihaftbeschichtetet Pfannen immer mit Plastikbesteck benutzen sollte. Da die Pfanne wirklich hauptsächlich für Pfannkuchen, Brot, Bannock und andere Pfannenleckereien gedacht ist, habe ich mir auch noch den 21 Gramm schweren MSR Alpine Spatula dazu geleistet.

 

MSR Faltbesteck

MSR Faltbesteck

Outdoortest hin oder her. Schon nach kurzer Zeit war der Spatula zumindest in unsere Indoor-Küchenszene integriert und wendet jetzt Bratgut in unserer keramikbeschichteten Fissler Pfanne (die dürfen sogar Kratzer bekommen). Gegen Ende der Saison steht verletzungsbedingt (mein Kreuzband ist hin) noch ein kurzer Campingurlaub an. Wahrscheinlich wird es Südfrankfreich und dann gibt es halt auch mal Crepes aus der MSR Pfanne :-)

Hier noch ein paar Bilder:

MSR Flex Pfanne

MSR Flex Pfanne mit 193 Gramm

MSR Faltbesteck mit 21 Gramm

MSR Faltbesteck mit 21 Gramm

 

Kommentare zu kulinarischen Luxus-Ausrüstungsgegenständen für die nächste Tour sind erwünscht :-)

Der nächste kulinarische Artikel erscheint in Kürze “Sauerkraut´s and Mainesail´s Trail Latte”. Diesmal dann sogar 2-sprachig.

Spread The Love, Share Our Article

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Twitter

Related Posts

Comments

  1. Dennis Oktober 14, 2011

    das Problem mit dem Feuerzeug hatte ich neulich auch. Zum Glück nur bei einem Vortrag zum Thema Ultraleicht-Trekking! Immerhin konnte ich so demonstrieren, wie aufgeschmissen man ohne eine Feuerquelle ist: “Wenn euch das jetzt unterwegs passiert, dann habt ihr unter Umständen ein großes Problem!”
    Ein Glück hatte einer der Anwesenden dann doch noch ein Feuerzeug gefunden, sodass die unterschiedlichen Kocher demonstrieren konnte ;-)

  2. Wiebke (Bergfreunde) Oktober 14, 2011

    Deine Geschichte mit dem vergessenen Feuerzeug hat mir so gut gefallen, dass ich sie gleich laut im Büro vorlesen musste. Wie sich dabei herausstelle bist Du nicht der einzige, dem das schon passiert ist. Ich nenne jetzt aber keine Namen. :-)

    Ich wünsche Dir eine schnelle und vor allem vollständige Besserung für Dein Knie!! scheint ja diesen Sommer DIE Verletzung zu sein. Ich kenne alleine drei, die es erwischt hat.

    Gruß, Wiebke

  3. Limitcamper Oktober 29, 2011

    Nette Idee, ich nutze den Trangia 1l Topf mit Non-Stick und ca. 15 cm durchmesser und den Edelrid Spatula. Das sind insgesamt 88g Topf + 12g Spatula = 100g
    Damit habe ich einen Topf in dem ich alles mögliche zubereiten kann und ein universelles Brat und Esswerkzeug, welche alle Kochszenarien abdecken.

    Beste Grüße

    Limitcamper

Trackbacks

There are no trackbacks on this entry.

Add a Comment

Required

Required

Optional

Outdoor und Klettern mit Bergfreunde.de

Ultraleichte Ausrüstung bei Bergzeit.de